Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.

Wandtapeten entfernen

Eines der wunderschönsten Relikte der 70er Jahre sind die extravaganten, bunten und beeindruckenden Muster der Wandtapeten. Die kräftigen Farbkombinationen, meist aus grün und braun, lassen die Räume klein und dunkel erscheinen. Selbstverständlich war auch meine Neuanschaffung - das Einfamilienhaus in Pulkau - damit verschönert worden. Und nun war es an der Zeit, die Räume hell und freundlich neu zu gestalten - also lautete die Entscheidung selbstverständlich: Tapeten runter!


Die Empfehlungen diese Wandtapeten abzulösen gingen von "mit warmen Wasser befeuchten" über "mit sauberem Farbroller befeuchten" bis hin zu Wandtapeten-Lösungsmitteln, welche man im Handel bzw. im Baumarkt käuflich erwerben konnte. Alles hab ich versucht! Machtlos ist man hingegen, wenn sich übereinander mehrere Schichten von Tapeten befinden, weil diese sich ja schon bei der letzten Neugestaltung der Räume nicht ablösen ließen.

So sieht das dann aus: Die Oberschicht der Tapete löst sich und d…

Naßräume - Barrierefreiheit

Ein besonderes Augenmerk muss man auf die Naßräume bei Renovierungen richten. In meinem Fall schaffte man es gerade noch, die WC-Türe zu öffnen, aber danach blieb nicht mehr viel Platz. Von Barrierefreiheit keine Spur. Auch die Wand- und Bodenfliesen mit den markanten Mustern aus den 70er Jahren sind eher gewöhnungsbedürftig und sehr dunkel gehalten. Obwohl die Toilette ein Fenster hat, verschluckten die Fliesen so gut wie alles an Licht das dort hereinkam. Der montierte Ventilator zur Entlüftung war außer Betrieb.

Ein vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz herausgegebenes Handbuch beantwortet Fragen für alle Bereiche und enthält sinnvolle und wichtige Checklisten!

Hier geht es zum Dokumenten-Download:

Handbuch barrierefrei wohnen


Massive Eingriffe waren hier für eine Renovierung erforderlich. Das notwendige Know-How lieferten der Installateur sowie der Baumeister; gemeinsam wurde ein neues Badezimmer geplant. Die Planung als auch in weiterer Folge die Umsetzu…

Planung: Sich Zeit nehmen - Angebote einholen und vergleichen!

Nur wenn man die Schwachstellen im Bereich des Energieverbrauches des Hauses genau kennt und die vorhandenen finanziellen Mitteln optimal einsetzten möchte, muss diesem Punkt ein wesentlichen Augenmerk geschenkt werden.

Die genaue Planung der Vorhaben sowie die Einholung von unverbindlichen Angeboten über die Kostenhöhe und die verwendeten Materialien der geplanten Veränderungen sind das "Herzstück" für die geplanten Maßnahmen. Nur wer genau weiß, wohin die Reise geht, kann auch den Weg finden.

Als Start ist generell ratsam, nicht nur wenn man auch um Kostenzuschüsse und Förderungen (zB Altbausanierung vom Land) ansuchen möchte, einen Energieausweis mit den aktuellen IST-Werten und den zu erreichenden SOLL-Werten erstellen zu lassen. Dafür gibt es verschiedene Anbieter. In Niederösterreich etwa helfen ihnen dabei sowohl die EVN als auch diverse Architekten und Bauunternehmen weiter und erstellen ihnen einen solchen.

Diesen Energieausweis benötigen sie ohnehin, um ermitteln z…

Gartenarbeit nicht vergessen

Nicht nur die Renovierung eines Hauses bedeutet viel Zeitaufwand; auch der Garten will gepflegt und in Stand gehalten werden!

Vergessen sie daher nicht - wenn sie über die Anschaffung eines Eigenheimes nachdenken - auch die notwendige Zeit für die Gartenpflege je nach Saison einzuplanen. Viele sehen darin ein wahres Vergnügen und das "Garteln" bietet einen Ausgleich zum Beruf, wie in meinem Fall. Es kann aber bald einmal auch fremde Hilfe notwendig sein - zum Beispiel wenn es darum geht alte Bäume umzuschneiden, den Gartenzaun und die Einfriedung zu renovieren oder aber auch Erde anzuplanieren.

Bei der von mir erworbenen Liegenschaft war die Instandhaltung während der Renovierung relativ einfach. Außer Rasen mähen war hier momentan nichts zu tun, denn die Rosenstöcke waren sehr kurz im Vorjahr geschnitten worden und die Hecke konnte schon mal ein wenig wachsen. Das hört sich relativ einfach und nicht sehr zeitaufwändig an, es war aber in wöchentlichen Abständen das Mähen ein…

Die Arbeit beginnen - Möbel raus um für die Renovierung Platz zu haben

Da nun das Rechtliche erledigt und die Grundbucheintragung durchgeführt war konnte es an die Arbeit gehen. Natürlich hätte ich die Liegenschaft auch völlig ausgeräumt und "besenrein" übernehmen können. Diese Entscheidung treffen sie beim Kaufvertrag, in welchem Zustand die Übergabe von Statten gehen soll. Ich habe mich dafür entschieden, dass der Vorbesitzer zwar den Hausrat (Wäsche, Geschirr, Souvenirs, etc.) entsorgt, die Möbel aber im Haus belässt. Dies hat den Vorteil, dass man vielleicht das eine oder andere besondere Stück noch selbst verwenden kann oder aber auch ein paar Euros für die Renovierung dazu verdient. Auf www.willhaben.at zum Beispiel kann man die nicht mehr benötigten Sachen dann anbieten oder eventuell auch verschenken, wenn sie für sie nicht mehr wertvoll aber noch funktionstüchtig sind.

Diese Variante sollte man allerdings nur wählen, wenn man entsprechende Transportmöglichkeiten hat um den einen oder anderen Kasten auf den Sperrmüll zu transportieren.…

Kosten kalkulieren

Im Normalfall kennt man sein Budget bzw. finanzielle Reserven, die zur Sanierung zur Verfügung stehen. Oft ist es aber auch so, dass man eine Liegenschaft mit Potential gefunden hat und dann nicht genau weiß, ob es sich mit den vorhandenen oder auch mittels Kredit zur Verfügung stehenden Mitteln nach seinen Wünschen bewohnbar gestalten lässt.

Hier gibt es viele nützliche Tools im Internet die auf diversen Ratgebern zu finden sind. Mir hat in erster Linie der Kosten-Kalkulator von Raiffeisen dabei geholfen, die notwendigen Schritte und Kosten in logischer Reihenfolge aufzustellen, die finanziellen Reserven und die notwendige Finanzierung darzustellen.

Natürlich ist es in dieser Phase schwierig abzuschätzen ob ein Boden ausgetauscht, Wasserinstallationen und damit auch massive Bauarbeiten notwendig sind oder wie sich die Umgestaltung zB der Küche auf die elektrischen Anschlüsse wie Steckdosen und Schmutzwasserabfluss etc. in den Kosten auswirken werden. 

Kalkulieren sie lieber mit mehr und…